top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Workshops und Seminare, Inhouse Consulting

1.) Allgemeines
Durch die Anmeldung für Weiterbildungen, Kompaktkurse, Workshops sowie der Auftragserteilung für eine Inhouse-Schulung sowie Inhouse-Consulting erkennt der Auftraggeber (auch Kunde, Teilnehmer) die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlich an. 

In Bezug auf Einzelcoaching gelten abweichende Bedingungen entsprechend der im Vorfeld getroffenen Coaching-Vereinbarung (https://sunnyhive.net/coaching-vereinbarung).

2.) Anmeldung und Bezahlung
2.1 Anmeldungen können per Telefon, E-Mail, Post, über ein integriertes Online-Formular oder per direkter online Buchung über www.sunnyhive.net erfolgen. Sie werden rechtswirksam durch die Zusendung einer verbindlichen Anmeldebestätigung per Post oder E-Mail.

2.2 Ein Widerruf kann innerhalb der Frist von 14 Tagen schriftlich per E-Mail oder per Post erfolgen, sofern Sie ein Verbraucher im Sinne §13 BGB sind, d.h. in diesem Fall sind Sie nicht gewerblich tätig und nutzen das Seminar nicht für berufliche Zwecke.  

2.3. Alle Preise auf der Buchungsplattform von www.sunnyhive.net verstehen sich netto zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. 

In individuellen Kunden-Angeboten sind Nettopreise und gesetzliche Umsatzsteuer ebenfalls dediziert dargestellt. 
Der Preis einer Inhouse-Maßnahme beinhaltet die im individuellen Kunden-Angebot oder die auf der online Plattform aufgeführten Leistungen.

2.4. Mit der Anmeldebestätigung wird eine Anzahlungsrechnung in Höhe von 30% gestellt. Die Rechnungsstellung über den Restbetrag erfolgt ca. 60 Tage vor Kursbeginn oder nach individueller Vereinbarung. 

2.5. Marija Radtke Coaching & Beratung ist berechtigt, dem Kunden Rechnungen in elektronischer Form zu übermitteln. Der Kunde erklärt sich mit der Zusendung von Rechnungen in elektronischer Form durch Marija Radtke Coaching & Beratung einverstanden.
2.6. Gerät der Kunde mit der Zahlung in Verzug, so ist Marija Radtke Coaching & Beratung berechtigt, Verzugszinsen in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe geltend zu machen.

2.7. Die Aufrechnung oder die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes durch den Kunden gegen fällige Rechnungsbeträge für erbrachte Leistungen ist nur zulässig, sofern die zugrunde liegenden Ansprüche von Marija Radtke Coaching & Beratung anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind oder der Gegenanspruch mit der in Rechnung gestellten Leistung im Zusammenhang steht. Die gerichtliche Geltendmachung vorgenannter Ansprüche steht Marija Radtke Coaching & Beratung frei.

3. Stornierung und Umbuchung
3.1 Bei Inhouse-Schulungen (auch Seminare, Trainings, Workshops) werden folgende Stornogebühren erhoben:
•    4 bis 8 Wochen vor Seminarbeginn: 30% der Seminargebühr (zzgl. MwSt.).
•    Weniger als 4 Wochen bis eine Woche vor Seminarbeginn: 50% der Seminargebühr (zzgl. MwSt.).
•    Weniger als eine Woche vor Seminarbeginn: 80% der Seminargebühr (zzgl. MwSt.).
3.2 Bei offenen Kursen gelten die folgenden Stornokonditionen:
•    8 bis 16 Wochen vor Seminarbeginn: 30% der Seminargebühr (zzgl. MwSt.).
•    Weniger als 8 Wochen vor Seminarbeginn: 50% der Seminargebühr (zzgl. MwSt.).
•    Bei Nichterscheinen zum Seminartermin: 100% der Seminargebühr (zzgl. MwSt.)

3.3 Sie haben bei Stornierung Ihres Platzes oder bei Krankheit die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. In dem Fall wird keine Stornogebühr fällig.

3.4. Im Falle der Umbuchung einer Ausbildung, eines Kompaktkurses oder einzelner Ausbildungsmodule durch den Teilnehmer werden jeweils Umbuchungsgebühren in Höhe von 200,- Euro fällig.


3.5 Leistungserbringung bei Inhouse Consulting 

Geht uns eine schriftliche Verschiebung der Leistungserbringung 10 Arbeitstage vor geplantem Leistungsbeginn oder später zu und ist die vereinbarte Dienstleistung über einen längeren Zeitraum als einen Monat zu erbringen, so hat Marija Radtke Coaching & Beratung das Recht, 50 % die in diesem Monat geplanten Trainingsstage als Abschlagszahlung (ohne Leistungserbringung) in Rechnung zu stellen. Sollte es auf Kundenwunsch, während einer Leistungserbringung zu einer Unterbrechung aus wichtigem Grund kommen und dauert diese länger als einen Monat, so hat Marija Radtke Coaching & Beratung das Recht, 50 % der von der Verschiebung betroffenen Trainingstage als Abschlagszahlung (ohne Leistungserbringung) in Rechnung zu stellen.

3.6. Bestellte Tageskontingente kann der Kunde bis 20 Arbeitstage vor Beginn der geplanten Ausführung kostenfrei stornieren. Erfolgt die Stornierung mit kürzerer Frist, steht Marija Radtke Coaching & Beratung eine Entschädigung in Höhe der ursprünglich vereinbarten Vergütung zu.

3.7. Anfallende Barauslagen, Spesen, Reisekosten, etc. sind gegen Rechnungslegung seitens Marija Radtke Coaching & Beratung vom Auftraggeber zusätzlich zu ersetzen.

3.8. Die Vergütung erfolgt nach Aufwand mit einem Stundensatz oder Tagessatz.

4. Haftung

4.1. Die Trainings und sonstigen Dienstleistungen werden von qualifizierten Trainern sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Marija Radtke Coaching & Beratung übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Trainingsunterlagen und die Durchführung des Trainings oder der erbrachten sonstigen Dienstleistung.

4.2. Marija Radtke Coaching & Beratung haftet auf Schadensersatz nur bei Verschulden. Die Haftung auf Schadensersatz, insbesondere wegen Pflichtverletzung, Verzögerung der Leistung oder nicht bzw. nicht wie geschuldet erbrachter Leistung, ist bei leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei fahrlässiger Verletzung vertragswesentlicher Pflichten durch Marija Radtke Coaching & Beratung oder ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen; in diesem Fall ist die Haftung auf den vertragstypischen und voraussehbaren unmittelbaren Schaden begrenzt.

4.3. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass Marija Radtke Coaching & Beratung keine Verantwortung für Unfälle, die sich auf dem Weg des Kunden zum und vom Seminarort ereignen, übernimmt. Als Seminarort gilt jeder Ort, an dem Marija Radtke Coaching & Beratung gemeinsam mit dem Kunden eines Trainings Aktivitäten, welcher Art auch immer, entfaltet. Handelt es sich dabei um Trainingsräume in einem Gebäude, so beginnt und endet der Weg des Kunden am allgemeinen Eingang zu den Trainingsräumen.

4.4. Eine wesentliche Vertragspflicht liegt vor, wenn sich die Pflichtverletzung auf eine Pflicht bezieht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertraut hat und vertrauen durfte. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die Marija Radtke Coaching & Beratung zu vertreten hat, oder bei zwingender Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

4.5. Soweit der Schadensersatzanspruch Marija Radtke Coaching & Beratung gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung ihrer Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

5. Absage oder Veränderung seitens der Veranstalter
5.1 Marija Radtke Coaching & Beratung behält sich vor, die offenen Kurse bis zu vier Wochen vor Start auf Grund einer zu geringen Teilnehmerzahl abzusagen oder zu verlegen. Hat ein Kunde bereits Geld für die Veranstaltung bezahlt, so wird dieses spätestens drei Tage nach dem Absagedatum zurück überwiesen.
5.2. Bei Krankheit eines Trainers bemüht sich Marija Radtke Coaching & Beratung um adäquaten Ersatz. Die Durchführung der Veranstaltungen wird nach Verstreichen der Absagefrist garantiert.
5.3 Der Veranstalter behält sich vor, bei gesetzlichen oder gesellschaftlichen Einschränkungen (wie beispielsweise Reisebeschränkungen durch eine Pandemie oder ein Unwetter) statt der geplanten Präsenz-Veranstaltung eine Live-Online-Veranstaltung durchzuführen.
5.4 Im Falle eines Reiseverbots durch den Arbeitgeber können einzelne Module der Ausbildungen und Kompaktkurse zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, vorausgesetzt, dass ein Platz in einer anderen Gruppe verfügbar ist.
5.5 Dürfen Inhouse-Seminare oder -Workshops aus den oben genannten oder anderen Gründen nicht vor Ort stattfinden, bietet Marija Radtke Coaching & Beratung an, die Veranstaltung remote/online durchzuführen.
5.6 Der Veranstalter behält sich notwendige zeitliche, methodische und inhaltliche Anpassungen bzw. Veränderungen bei seinen Ausbildungen und Kompaktkursen vor, soweit der Gesamtcharakter der betreffenden Veranstaltung dadurch nicht wesentlich verändert wird.
5.7 Im Falle von höherer Gewalt ist der Veranstalter berechtigt, ein Präsenzmodul oder -seminar in veränderter Form als Online-Seminar durchzuführen.
5.8 Dabei eventuell auftretende Störungen aufgrund höherer Gewalt, die die Qualität des Zugangs zum Internet und des Datenverkehrs im Internet negativ beeinflussen sowie Ereignisse, die nicht in der Verantwortung des Veranstalters liegen und die seine Leistungen wesentlich erschweren oder unmöglich machen, führen nicht zu einem Anspruch auf Schadensersatz wegen Nichtverfügbarkeit.

6. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Linz am Rhein. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

7. Salavatorische Klausel
Eine eventuelle Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen berührt die übrigen Bestimmungen nicht. Anstelle der unwirksamen Klauseln gilt dasjenige vereinbart, was dem wirtschaftlich Gewollten in rechtlich zulässiger Weise am ehesten entspricht. Dies gilt auch für die ergänzende Vertragsauslegung (Salvatorische Klausel)
Stand: April 2024

bottom of page